Ein kurzer Gruß aus der Wetterküche . . .

. . . am 24. Januar 2019 und die Kinder waren nicht mehr zu halten. Zwar war für heute Kochen mit Hedda angesagt, aber wenn das Wasser schon mal in gefrorener, kristalliner Form auf den ostfriesischen Boden fällt, muß umdisponiert werden! Und so ging es diesmal nach einer heißen Tasse Ostfriesen-Tee und einer Runde "Lotti Karotti" mit und ohne Wintersportgerät in die weiße Pracht. Und weil Visquard auf einer gut 5 Meter hohen Warft liegt bot sich zunächst ein hitziger Rodelwettbewerb auf der Lohne, wie die radial angeordneten abschüssigen Straßen genannt werden, an. Danach ging es dann auf die zuvor von der Visquarder Feuerwehr gefluteten und nun mit einer Eisdecke versehenen Schöfelwiese, die nur einen Steinwurf entfernt ist. Dort wurde geschöfelt. Und wer keine Schöfel (Schlittschuhe) dabei hatte, schlitterte auf Schuhsohlen dahin und erst  nach Sonnenuntergang ging es es dann zurück ins Gemeindehaus, wo es dann nach dem Aufwärmen der Füße auch noch ein kräftiges Abendbrot gab. Was für ein Tag!

Tee trinken, eine Runde Lotti Karotti und dann geht's raus . . .

An der Ringstraße wird aufgepaßt . . .

. . . damit es nicht geradewegs in den Kanal geht.

Spuren . . .

. . . im . . .

. . . Schnee!

Weiter geht's . . . 

. . . auf der Schöfelwiese!

Und zum Abschluß . . .

. . . an die Heizkörper.